Willkommen auf den Seiten der JU im Düsseldorfer Süden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Düsseldorf ist eine lebenswerte Stadt. Das trifft insbesondere auch auf den Düsseldorfer Süden zu, der für jeden eine Vielzahl von Möglichkeiten bietet, seien es kulturelle Angebote, Parks oder auch Kneipen.

 

Die Junge Union im Stadtbezirk 9/10 besteht aus zwei Ortsverbänden, die gemeinsam im Süden Politik gestalten. Wir gliedern uns in den Ortsverband Garath/Hellerhof und den Ortsverband Süd-West, der aus den Stadtteilen Benrath, Hassels, Himmelgeist, Holthausen, Itter, Reisholz, Urdenbach und Wersten besteht.

Wir sind ein aktiver Verband, beziehen Stellung und diskutieren kontroverse Themen aus dem Stadtbezirk und auch der ganzen Stadt. Außerdem beteiligen wir uns an der Arbeit der JU Düsseldorf, zum Beispiel indem wir Antragspapiere schreiben und bearbeiten.

Des weiteren stellen wir mit Peter Blumenrath den aktuellen Kreisvorsitzenden der JU Düsseldorf.

 

Aber auch der gesellschaftliche Teil kommt bei uns nicht zu kurz. Wir veranstalten einen Stammtisch, ein beliebtes Neujahrskegeln und ein großes Sommergrillen. Wir bleiben dabei aber nicht nur unter uns, sondern sind im Stadtbezirk präsent, unter anderem durch Teilnahme an Schützenfesten und ähnlichem.

 

Politik ist viel mehr als man auf den ersten Blick vermutet! Gestalte mit!

 

Bei Interesse kann sich jeder auf einer Mitgliederversammlung oder beim Stammtisch einen Eindruck machen, wir freuen uns immer über politisch interessierte Gäste und natürlich auch Neumitglieder.

Wenn du auf dem Laufenden gehalten werden willst, dann melde dich doch bei unserem Rundschreiben an. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff Anmelden an newsletter(at ) ju-im-sueden.de senden.

Spenden an die JU Düsseldorf

Die Arbeit einer politischen Organisation benötigt neben engagierten Mitgliedern natürlich auch einen angemessenen finanziellen Rahmen, der einerseits durch Mitgliedsbeiträge und andererseits durch die Spenden unserer Unterstützer gehalten wird. 

 

Wir freuen uns deshalb immer über Unterstützer und jede Spende, denn nur so können wir Kampagnen und Veranstaltungen finanzieren und Eigenanteile möglichst klein halten, um jedem die Teilnahme zu ermöglichen.

 

Die größten Kosten entstehen konkret durch Raummieten, Honorare für Referenten und sonstige Veranstaltungskosten, z.B. für die Öffentlichkeitsarbeit. 

 

Kontakt per Mail: spende@juduesseldorf.de

 

Gerne besprechen wir über diesen Weg mit Ihnen kurz und unkompliziert alle weiteren Formalitäten sowie die Möglichkeiten für eine Spende und deren steuerliche Abzugsfähigkeit. 

Vielen Dank für ihre Unterstützung!